Archivierter Artikel vom 05.04.2011, 20:29 Uhr
Remagen

Crash auf der B 9 bei Remagen: Kleinwagen gerät in Gegenverkehr

Vier Verletzte und ein völlig zerstörter Kleinwagen: Das ist die Bilanz eines schweren Verkehrsunfalls am späten Dienstagnachmittag auf der B 9 bei Marienfels.

Nur noch Schrott ist dieser Kleinwagen nach dem Unfall auf der B 9.
Nur noch Schrott ist dieser Kleinwagen nach dem Unfall auf der B 9.
Foto: Hans-Jürgen Vollrath

Aus bisher ungeklärter Ursache geriet gegen 17.10 Uhr ein Pkw aus Richtung Bonn kommend in den Gegenverkehr. Hier touchierte er einen entgegenkommenden Pkw, drehte sich und schleuderte seitlich gegen einen entgegenkommenden Pritschenwagen.

Die Fahrer der drei Fahrzeuge und der Beifahrer des Lkw erlitten Verletzungen und wurden zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Nach ersten Informationen besteht für keine der in den Unfall verwickelten Personen Lebesgefahr. Laut Polizei wird aber zumindest der Unfallverursacher stationär behandelt werden müssen.

Die B 9 war für circa 35 Minuten voll gesperrt. Nach 18.45 Uhr war jedoch die Unfallstelle wieder ungehindert passierbar.