Berlin/Mainz

Corona-Fallzahlen sind noch zu hoch: Wissenschaftler hoffen auf eine Trendwende – Derweil arbeitet das Land an Impfzentren

Mehr als zwei Wochen nach Beginn des Teil-Lockdowns in Deutschland haben sich die Corona-Infektionszahlen aus Sicht des Robert Koch-Instituts (RKI) auf hohem Niveau stabilisiert. „Sie steigen aktuell nicht weiter. Das ist eine gute Nachricht“, befand RKI-Chef Lothar Wieler in Berlin. „Wir wissen aber nicht, ob das schon eine Trendwende ist.“ Die Lage sei weiterhin sehr ernst, betonte er. „Die Fallzahlen sind insgesamt sehr hoch. Viel zu hoch.“

Lesezeit: 1 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net