Archivierter Artikel vom 02.10.2017, 08:25 Uhr
Plus
Koblenz

Chef der Stasi-Unterlagenbehörde: Was uns die Akten heute lehren

Für die Menschen in der DDR wurde das Ministerium für Staatssicherheit zum Symbol für den Unrechtsstaat, in dem sie lebten. Nach der Wiedervereinigung sollte die Stasi-Unterlagenbehörde offenlegen, was jahrzehntelang geheim war. 27 Jahre nach der Wende steht die Behörde vor gewaltigen Veränderungen. Ihr Chef Roland Jahn erklärt im Interview, warum das nötig ist, was ihn am Schicksal des inhaftierten Journalisten Deniz Yücel an seine DDR-Haft erinnert und was uns die Stasi-Akten heute noch lehren:

Lesezeit: 3 Minuten