Archivierter Artikel vom 19.01.2012, 16:13 Uhr
Koblenz

Café Hahn übernimmt Festungsgastronomie

Im Vergabeverfahren für das Gastronomie- und Eventmanagement der Festung Ehrenbreitstein ist eine Entscheidung gefallen. Die Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz (GDKE) hat mit der Koblenzer Café Hahn GmbH einen Vorvertrag geschlossen.

Buga-Seilbahn in Koblenz
Rechtzeitig zum Beginn der Saison ist geklärt, wer die Festungsgastronomie übernimmt.
Foto: DPA

Koblenz – Im Vergabeverfahren für das Gastronomie- und Eventmanagement der Festung Ehrenbreitstein ist eine Entscheidung gefallen. Die Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz (GDKE) hat mit der Café Hahn GmbH einen Vorvertrag geschlossen.

Darin ist geregelt, dass die GDKE Rheinland-Pfalz in konkrete Vertragsverhandlungen mit dem Café Hahn eintritt. Nach Angaben der GDKE werden Modalitäten und Details des endgültigen Vertrages momentan abgestimmt.

Auch die notwendigen konzeptionellen Umsetzungen wie die Weiterentwicklung des Gastronomie- und Veranstaltungsangebots laufen. Einzelheiten sollen erst nach der Hauptvertragsunterzeichnung bekannt gegeben werden.

So viel steht bereits fest: Der neue Festungsgastronom wird rechtzeitig zum Beginn der Saison die Pforten für Besucher der Festung öffnen.