Archivierter Artikel vom 03.12.2009, 08:10 Uhr
Plus
Sinzig

Brutale Quälerei schockiert Tierfreunde

Äußerst brutalen Fällen von Tierquälerei in Sinzig und Umgebung ist zurzeit die Kriminalpolizei Mayen auf der Spur. Mit zuvor bei einem Einbruch auf dem Gelände der Bogenschützen Rhein-Ahr-Sinzig erbeuteten Sportbögen und Pfeilen zogen bislang unbekannte Täter weiter zum Schwanenteich und wüteten dort auf schockierende Art und Weise. Und das gleich zweimal. Eine Ziege wurde angeschossen, ein Pfau ist verschwunden, ein Fasan getötet, ebenso ein Igel.