Archivierter Artikel vom 20.11.2011, 15:18 Uhr

Bretzenheim: Knapp 30 Rechtsradikale am Mahnmal „Feld des Jammers“ aufmarschiert

Bretzenheim/Bad Kreuznach – Nur wenige Rechtsradikale haben sich Sonntagmittag in Bretzenheim bei Bad Kreuznach getroffen, um zum Mahnmal „Feld des Jammers“ zu marschieren. Eine Gegendemo begann um 15 Uhr.

Lesezeit: 1 Minuten

Nur 30 Neonazis versammelten sich am Sonntagmittag (20.11.2011) in Bretzenheim auf dem „Feld des Jammers“.

Benjamin Stöß

Die Polizei hatte mit einer größeren Gruppe gerechnet.

Benjamin Stöß

Es wurden Fahnen geschwenkt – ansonsten bewegte sich nichts.

Benjamin Stöß

Die Neonazi-Marschierer in Bretzenheim

Benjamin Stöß

Braune auf dem „Feld des Jammers“

Benjamin Stöß

Rechte marschierten zum „Feld des Jammers“ – Ökumenisches Friedensgebet mit MP Beck und Klöckner

Benjamin Stöß

Kurz darauf versammelten sich dann die ersten Menschen zu einem ökumenischen Friedensgebet

Benjamin Stöß

Rechte marschierten zum „Feld des Jammers“ – Ökumenisches Friedensgebet mit MP Beck und Klöckner

Benjamin Stöß

An dieser Veranstaltung nahmen auch der rheinland-pfälzische Ministerpräsident Kurt Beck (SPD) und CDU-Landeschefin Julia Klöckner teil.

Benjamin Stöß

Musikalische Gegenveranstaltung: Saxophonist Henrich Achenbach am Mahnmal.

Benjamin Stöß

Gegen Naziterror und Rassismus: Ministerpräsident Kurt Beck sprach in Bretzenheim

Benjamin Stöß

Rechte marschierten zum „Feld des Jammers“ – Ökumenisches Friedensgebet mit MP Beck und Klöckner

Benjamin Stöß

Rechte marschierten zum „Feld des Jammers“ – Ökumenisches Friedensgebet mit MP Beck und Klöckner

Benjamin Stöß

Bretzenheim/Bad Kreuznach – Nur wenige Rechtsradikale haben sich Sonntagmittag in Bretzenheim bei Bad Kreuznach getroffen, um zum Mahnmal „Feld des Jammers“ zu marschieren. Eine Gegendemo begann um 15 Uhr.

Schon nach 30 Minuten war der braune Spuk vorbei und damit die letzte der drei Kundgebung der rechten Szene in Rheinland-Pfalz. Hier wie auch vorher in Remagen am Samstag kamen weniger als erwartet.

Die Polizei hatte mit 50 bis 60 Teilnehmern gerechnet. Die Einsatzkräfte meldeten einen vollkommen ruhigen Verlauf.

Um 15 Uhr sollte die Gegenddemo der Friedensaktivisten beginnen, an der auch Ministerpräsient Beck teilnehmen wollte.