Mainz

Brennender Fahrradakku setzt Mainzer Haus in Brand: Wenn das E-Bike Feuer fängt

Es ist eine Horrorvorstellung: Das im Hof abgestellte Pedelec – also ein Fahrrad mit Akkuunterstützung – entzündet sich und setzt dabei das Haus mit in Brand. Im Mainzer Stadtteil Hechtsheim wurde dieser Albtraum vergangene Woche wahr: Ein im Innenhof geparktes Pedelec ging in Flammen auf, die Fassade eines kleinen Einfamilienhauses im dicht besiedelten alten Ortskern fing ebenfalls Feuer, in Minutenschnelle entwickelten sich dichte Rauchschwaden. Nur durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr wurde ein Übergreifen auf das gesamte Haus oder Nachbarhäuser verhindert, Menschen kamen nicht zu Schaden. Nicht nur durch diesen Vorfall steht die Frage im Raum: Können die Pedelecs mit ihren Akkus zur Gefahr werden?

Gisela Kirschstein Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net