Kaiserslautern

Bluttat im Rockermilieu: Mehrere Jahre Haft für Hells Angels

Es war ein Revierkampf im Rocker-Milieu, der für einen Regionalchef des Motorrad-Clubs Outlaws tödlich endete: Zwei Anhänger der Hells Angels im Alter von 29 und 43 Jahren sind am Dienstag in Kaiserslautern wegen der Bluttat zu siebeneinhalb und vier Jahren Haft verurteilt worden. Das Landgericht sah den von der Staatsanwaltschaft erhobenen Vorwurf des Mordes allerdings nicht als erwiesen an und entschied auf Körperverletzung mit Todesfolge.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net