Archivierter Artikel vom 10.04.2015, 13:17 Uhr
Hunsrück

Birgit A. bleibt verschwunden: Erneute Suche am Hahn erfolglos [5. Update]

Auch am Mittwoch, 15. April, damit rund 10 Tage nach Verschwinden von Birgit A. aus dem Hunsrück, wurde erneut nach ihr gesucht. Diesmal war das Gelände des Flughafen Hahns, ihr Arbeitsplatz, Ziel der Suche. Doch die Familienmutter bleibt spurlos verschwunden.

Fieberhaft verläuft auch am Sonntag, 12. April 2015, die Suche nach Birgit A. aus Lohmar. Die 54-Jährige hatte sich am 4. April gegen 7.40 Uhr nach Ende ihres Dienstes beim Flughafen Frankfurt Hahn verabschiedet, um die Heimfahrt nach Lohmar anzutreten. Dort kam sie jedoch nie an. Foto: Kreuznach112.de

Das Fahrzeug der Vermissten wurde am Samstag, 11. April 2015, auf dem Parkplatz des Gemeindehauses in Lautzenhausen entdeckt. Die Polizei hat das Auto sichergestellt. Foto: Kreuznach112.de

Daraufhin wurden von der Polizeiwache Hahn Suchmaßnahmen eingeleitet. Die Suche mit einem Spürhund verlief bislang negativ. Foto: Kreuznach112.de

Auch am Sonntag, 12. April, sind seit 9.30 Uhr 142 Feuerwehrleute mit 18 Fahrzeugen sowie die Rettungshundestaffeln aus Landau, Lahnstein und Bad Sobernheim auf der Suche nach Birgit A. Foto: Kreuznach112.de

Bis in die späten Abendstunden haben die Einsatzkräfte am Sonntag eine Fläche von 28 Quadratkilometern (!) rund um den Flughafen Hahn abgesucht – unterstützt vom Polizeihubschrauber. Foto: Kreuznach112.de

Im Einsatz sind Feuerwehrleute aus Sohren-Büchenbeuren, Kirchberg, Gemünden, Bärenbach, Lautzenhausen, Niederweiler, Laufersweiler, Hahn und Raversbeuren. Foto: Kreuznach112.de

Birgit A. ist etwa 1,65 Meter groß und schlank mit schulterlangen dunklen Haaren. Sie trug am Tag des Verschwindens eine blaue Jeanshose und ein blaue Outdoorjacke. Foto: Kreuznach112.de

Foto: Kreuznach112.de

Foto: Kreuznach112.de

Foto: Kreuznach112.de

Allein 18 Fahrzeuge der Feuerwehr sind bei der Suchaktion im Einsatz. Foto: Kreuznach112.de

Doch von Birgit A. fehlt jede Spur. Foto: Kreuznach112.de

Foto: Kreuznach112.de

Foto: Kreuznach112.de

Foto: Kreuznach112.de

Foto: Kreuznach112.de

Foto: Kreuznach112.de

Foto: Kreuznach112.de

Foto: Kreuznach112.de

Foto: Kreuznach112.de

Foto: Kreuznach112.de

Foto: Kreuznach112.de

Foto: Kreuznach112.de

Foto: Kreuznach112.de

Foto: Kreuznach112.de

Foto: Kreuznach112.de

Rückblick:

  • Am 4. April 2015 gegen 7.40 Uhr, nach Ende ihres Dienstes beim Flughafen Hahn, verabschiedete sich Birgit A., um in ihrem Auto, einem Renault Scenic in der Farbe Rot-Metallic mit SU-Kennzeichen, nach Hause zu ihrer Familie nach Lohmar zu fahren.
  • Die Mutter von drei erwachsenen Kindern kam jedoch nicht Zuhause an und wird seit dem vermisst. Hinweise auf eine Suizidgefährdung liegen laut Polizei nicht vor. Die Fahnder der Kripo können somit nicht ausschließen, dass sie möglicherweise einem Unglücksfall oder einer Straftat zum Opfer gefallen ist.

Birgit A. wird seit dem 4. April 2015 vermisst. Foto: Polizei
Birgit A. wird seit dem 4. April 2015 vermisst.
Foto: Polizei
  • Birgit A. ist etwa 1,65 Meter groß und schlank mit schulterlangen dunklen Haaren. Sie trug eine blaue Jeanshose und ein blaue Outdoorjacke.
  • Die Ermittler fragen: Wer hat die Vermisste seit ihrem Verschwinden gesehen? Wo wurde ihr Fahrzeug gesehen? Wer kann Hinweise zu ihrem derzeitigen Aufenthaltsort geben oder sonstige sachdienliche Angaben machen? Anrufe nimmt die Polizei Rhein-Sieg unter Tel. 02241/541-3121 entgegen. Die Polizei in Hahn ist unter Tel. 06543/9810 erreichbar.

[1. Update] Das Auto der vermissten Birgit A. ist am Samstagmorgen, 11. April, auf dem Parkplatz des Gemeindehauses in Lautzenhausen – also in der Nähe des Flughafens, wo die 54-Jährige arbeitet und zuletzt gesehen wurde – gefunden worden. Die Polizei stellte das Fahrzeug sicher. Die großangelegte Suche nach der Vermissten konzentriert sich seitdem auf Lautzenhausen und weite Teile der Verbandsgemeinde Kirchberg im Hunsrück.

[2. Update] Auch am Sonntag, 12. April, sind seit 9.30 Uhr 142 Feuerwehrleute mit 18 Fahrzeugen sowie die Rettungshundestaffeln aus Landau, Lahnstein und Bad Sobernheim auf der Suche nach Birgit A. Bis 20 Uhr haben sie eine Fläche von 28 Quadratkilometern (!) rund um den Flughafen Hahn abgesucht – unterstützt vom Polizeihubschrauber. Wie Oliver Socher, der Einsatzleiter der Feuerwehr, im Gespräch mit unserer Zeitung berichtet, wird die Suche auch nach 20 Uhr weitergeführt.

[3. Update] Am Montagnachmittag wird die Polizei in der Vermisstensache Birgit A. die weitere Vorgehensweise festlegen. Noch ist unklar, ob an diesem Tag weitere Suchmaßnahmen eingeleitet werden.

[4. Update] Die Polizei gibt bekannt, dass sie zunächst keine weiteren Suchmaßnahmen starten wird.

[5. Update] Am Mittwoch, 15. April, wurde erneut in einer großen Aktion, diesmal auf dem Gelände des Flughafen Hahn, nach Birgit A. gesucht. 80 Feuerwehrleute der VG Kirchberg und vom Malteser Hilfsdienst sowie ein Polizeihubschrauber waren im Einsatz. Die Suche blieb ergebnislos. Ob weiter nach Birgit A. gesucht wird, ist derzeit noch unklar.