Plus
Rheinland-Pfalz

A1-Lückenschluss: IHK fordert Fertigstellung bis spätestens 2030

Lückenschluss der A1 in der Eifel
Die Autobahn A1 endet bei Kelberg (Rheinland-Pfalz). Zwischen Kelberg und Blankenheim klafft eine Lücke von rund 25 Kilometern. Foto: Thomas Frey/picture alliance / dpa
Lesezeit: 3 Minuten

Umsetzung spätestens bis 2030: Das fordert die IHK Koblenz beim Lückenschluss der A1 in der Eifel. Angesichts des jetzt vorliegenden Planfeststellungsbeschlusses betont die Kammer sowohl die regionale wie auch die europäische Bedeutung der Strecke. Wir fassen diese und weitere Reaktionen zusammen.

"Seit 1977 wurde der Lückenschluss scheibchenweise vorangetrieben. Für den Wirtschaftsstandort wäre es ein wichtiges Zeichen, diesen möglichst schnell zu vollenden.“ Joachim Altmann, Vorsitzender des Verkehrsausschusses der IHK Koblenz, erinnert in seinem Statement zum Planfeststellungsbeschluss an die lange Vorgeschichte des wichtigen Infrastrukturprojekts, wie es in der Mitteilung der Industrie- und Handelskammer ...