Archivierter Artikel vom 18.07.2010, 14:20 Uhr
Idar-Oberstein

700 Musikfans feiern beim 15. „Rock im Daal“

„Rock im Daal“, das bedeutet auch ein Festival das Qualität und manche Überraschung bietet. Bei angenehmen Nachttemperaturen auf dem sonst so kalten Festivalgelände hinter dem Sportplatz in Kirchenbollenbach wurde das wieder einmal bestens präsentiert.

Einen absolut gelungenen Auftritt lieferte die Band B 9 to Hell, die kurzfristig für den Top-Act Lettuce Heads einsprang.
Einen absolut gelungenen Auftritt lieferte die Band B 9 to Hell, die kurzfristig für den Top-Act Lettuce Heads einsprang.
Foto: Greber

Idar-Oberstein- „Rock im Daal“, das bedeutet auch ein Festival das Qualität und manche Überraschung bietet.

Bei angenehmen Nachttemperaturen auf dem sonst so kalten Festivalgelände hinter dem Sportplatz in Kirchenbollenbach das wieder einmal bestens demonstriert.

Die insgesamt rund 700 Besucher hatten an den beiden Festivaltagen viel Spaß an der angebotenen Musik. Und das obwohl die Hauptgruppe Lettuce Heads aus London -sie hatte ihr Flugzeug verpasst- sehr kurzfristig durch die AC/DC-Coverband „B 9 To Hell“ ersetzt werden musste.