Archivierter Artikel vom 24.03.2017, 14:45 Uhr

6. Food Hotel: Arbeitsplätze für Neuwied

2010 eröffnete das Food Hotel in Neuwied als Europas erstes Supermarkthotel – also als ein Hotel, das sich voll und ganz dem Thema Supermarkt verschrieben hat und diese Idee beispielsweise in der Einrichtung aufnimmt. Angesiedelt in unmittelbarer Nähe zur Bundesfachschule des Lebensmittelhandels, sollen Lehrgangsteilnehmer im Food Hotel geeignete Zimmer finden.

Projekt: Eröffnung von Deutschlands erstem Supermarkthotel<br />Ziel: Übernachtungsmöglichkeiten und Arbeitsplätze schaffen<br />Fördersumme: 670 500 Euro<br />Fonds: Europäischer Fonds für regionale Entwicklung (EFRE)
Projekt: Eröffnung von Deutschlands erstem Supermarkthotel
Ziel: Übernachtungsmöglichkeiten und Arbeitsplätze schaffen
Fördersumme: 670 500 Euro
Fonds: Europäischer Fonds für regionale Entwicklung (EFRE)
Foto: Food Hotel Neuwied
Aber auch normale Touristen können hier übernachten: Mit jährlich nahezu 23.000 Reservierungen hat das Haus einen großen Anteil an der wachsenden touristischen Entwicklung der Stadt. Die Übernachtungszahlen schossen wenige Wochen nach Eröffnung des Hotels um 50 Prozent in die Höhe. Das Haus wurde mit etwa 670.000 Euro aus dem europäischen Fonds EFRE bezuschusst. Rund 40 Arbeitsplätze wurden damit geschaffen. „Ohne diese Fördermittel wäre das Hotel wahrscheinlich nicht so schnell so erfolgreich gewesen“, sagt Geschäftsführer Thorsten Fuchs.