Archivierter Artikel vom 06.10.2010, 08:10 Uhr
Rheinland-Pfalz

2010 nur wenig Wein: Kälte und Regen bremsen das Wachstum

Die deutschen Winzer werden in diesem Herbst wohl die kleinste Ernte der vergangenen 25 Jahre in die Keller bringen.

„Wir müssen mittlerweile davon ausgehen, dass es nicht mehr als sieben Millionen Hektoliter Most sein werden“, sagt Ernst Büscher, Pressesprecher des Deutschen Weininstituts in Mainz. Im langjährigen Mittel sind es in Deutschland rund 9,5 Millionen Hektoliter. Kälte während der Blüte und die mehr als ausgiebigen Niederschläge seien mit dafür verantwortlich. Für die spät reifenden Sorten wie Riesling und Burgunder hoffen die Winzer jetzt auf einen goldenen Oktober. „Dann sind 2010 auch Spitzenweine möglich“, sagt Büscher. (hoe)