Archivierter Artikel vom 06.09.2017, 17:43 Uhr
Plus
Lahntal

Werther, Wein und Wandern

Die Lahn hat sich zwischen Diez und Lahnstein auf dem letzten Drittel ihres Weges zur Mündung in den Rhein tief in die Landschaft eingeschnitten. Der Lahnwanderweg gewinnt hier alpinen Steigcharakter. Beim Aufstieg von Obernhof auf die Lahnhöhe auf schmalem felsigen Grat sind sogar Stufen, Leitern und Halteseile nötig, um den Weg abzusichern. Zu Goethes Zeiten gab es solche Hilfsmittel sicher noch nicht, als der gerade mal 23-jährige spätere Dichterfürst die damals noch namenlose Erhebung erklommen haben soll. Heute endet der steile Weg am Goethepunkt, einem Aussichtsturm mit wunderbarer Aussicht auf die Hügel des Lahntals, das hier Westerwald und Taunus voneinander trennt. Im engen Tal an der Lahnschleife drängen sich unten die Häuser von Obernhof.

Lesezeit: 3 Minuten