Archivierter Artikel vom 03.10.2014, 22:07 Uhr
Plus
Pfalz

Keschde in allen Variationen

Die Pälzer im südlichen Pfälzerwald und entlang der Deutschen Weinstraße wissen es ganz genau: Wenn die Keschde reif ist, gibt es auch den ersten jungen Wein. Er bringt den Geschmack der Esskastanie erst so richtig zur Geltung. Beides brachten die alten Römer mit – die Esskastanien, um ihre Soldaten mit dem „Brot der Armen“ zu versorgen, und den Wein für die gute Laune.

Lesezeit: 1 Minuten