Archivierter Artikel vom 26.04.2015, 23:23 Uhr

Spay verliert Gewerbesteuereinnahmen

Für die Ortsgemeinde Spay bedeutet die teilweise Verlagerung von Produktionsstätten der Schottel GmbH nach Dörth einen deutlichen Rückgang bei der Gewerbesteuer.

Schottel in Spay: Die kompletten kaufmännischen Geschäftsbereiche bleiben am Stammsitz.
Schottel in Spay: Die kompletten kaufmännischen Geschäftsbereiche bleiben am Stammsitz.
Foto: dam

„Gott sei Dank ist es nur ein Teilwegzug“, betont Ortsbürgermeister Peter Heil gegenüber unserer Zeitung, der dem Unternehmen gern Flächen zur Erweiterung angeboten hätte, wenn dies in Spay denn möglich gewesen wäre.

Der Umzug komplexer Produktionseinrichtungen von Spay nach Dörth wird für Schottel eine logistische Herausforderung. Tonnenschwere Maschinen wie die hier abgebildete müssen zum Teil demontiert und von einer externen Fachfirma abtransportiert werden. Fotos: Damian Morcinek
Der Umzug komplexer Produktionseinrichtungen von Spay nach Dörth wird für Schottel eine logistische Herausforderung. Tonnenschwere Maschinen wie die hier abgebildete müssen zum Teil demontiert und von einer externen Fachfirma abtransportiert werden. Fotos: Damian Morcinek
Foto: dam

Hatte Spay 2014 noch knapp 6 Millionen Euro über die Gewerbesteuer eingenommen, kalkuliert die Gemeinde für dieses Jahr nur noch mit 4,1 Millionen Euro. Für die kommenden vier Jahre sind sogar nur noch rund 2,8 Millionen Euro anvisiert. dam