40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Fußballverband Rheinland
  • » Rheinlandliga
  • » SG Neitersen/Altenkirchen
  • » Niederlage beim Aufsteiger: Neitersen macht aus spielerischer Überlegenheit zu wenig
  • EllscheidNiederlage beim Aufsteiger: Neitersen macht aus spielerischer Überlegenheit zu wenig

    Es kam ganz so, wie Maik Rumpel es vermutet hatte. Der Trainer der SG Neitersen/Altenkirchen sprach vorab davon, dass nach den beiden Auftaktpartien gegen spielstarke Emmelshausener und Eisbachtaler nun „andere Komponenten“ eine Rolle spielen würden. Er sollte Recht behalten. Am dritten Rheinlandliga-Spieltag sah sich die Kombination aus dem Wiedbachtal und der Kreisstadt mit der SG Ellscheid einem zähen Kontrahenten gegenüber, den der Neiterser Abteilungsleiter Marco Schütz als „typischen Aufsteiger“ bezeichnete. Laufbereitschaft, Galligkeit, Zweikampfstärke – jene Tugenden, die es im Mannschaftssport braucht, um erfolgreich zu sein. Die wollte Schütz zwar auch keinem Neiterser Akteur absprechen, doch vermisste er im Vergleich mit dem Gegner „die letzten Prozente“. Was trotz spielerischer Überlegenheit schließlich zu einer 1:2 (0:1)-Niederlage beim Aufsteiger führte.

    70 Prozent Ballbesitz und ein riesiges Plus an Eckbällen hatte Schütz hinterher für die Gäste ausgemacht. Stefan Peters hätte dieser Überlegenheit schon zeitig Ausdruck verleihen können, er ließ seine Großchance ...

    Lesezeit für diesen Artikel (295 Wörter): 1 Minute, 16 Sekunden
    Jetzt weiterlesen

    Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

     

    Alle Angebote im Überblick.

    Fragen? Wir helfen gerne weiter:
    Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

     

    SG Neitersen/Altenkirchen
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach