40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Fußballverband Rheinland
  • » Rheinlandliga
  • » SG 99 Andernach
  • » SG 99 setzt gegen starke Trierer auf Kampfgeist
  • Aus unserem Archiv

    AndernachSG 99 setzt gegen starke Trierer auf Kampfgeist

    Nach dem ersten Punktgewinn bei einem Verein von der Mosel, dem 1:1 in Schweich, bietet sich dem Fußball-Rheinlandligisten SG 99 Andernach am heutigen Ostersamstag (15.30 Uhr) gegen den FSV Trier-Tarforst die Chance, auf eigenem Platz nachzulegen.

    SG 99-Trainer Franz Kowalski ist zu einigen Veränderungen gezwungen. Auf fünf Positionen muss er die erste Elf neu aufstellen. Kapitän und Regisseur Kim Kossmann ist nach seiner Roten Karte gesperrt, Georg Egorov und der Torschütze aus der Vorwoche, Hakan Külahcioglu, sind im Urlaub. Die Verteidiger Maximilian Hilt und Philipp Schmitz fallen verletzungsbedingt aus. "Die Ausfälle sind natürlich nicht leicht zu ersetzen, aber wir haben uns einen Plan zurechtgelegt. Der Kampfgeist wird gefragt sein", ahnt Kowalski.

    Vor dem Trierer Höhenstadtteilverein haben die Andernacher viel Respekt. Dies ist vor allem dem Hinspiel geschuldet, das mit 1:3 verloren ging. Kowalski erinnert sich: "Das Ergebnis war noch schmeichelhaft. Wir wurde dort förmlich an die Wand gespielt. Das war vielleicht unser stärkster Gegner in dieser Spielzeit."

    Der FSV glänzt in dieser Spielzeit erneut durch Konstanz . Den Abgang ihres Sturmduos Patrik Kasel und Florian Weirich, die zusammen 30 Tore erzielten, haben die Trierer im Kollektiv aufgefangen. Das Quartett Lukas Herkenroth, Benedikt Decker. Marc Picko und Nicola Rigoni erzielte bislang 28 der 46 Tore. Nach dem Durchmarsch aus der Kreisliga A in die Rheinlandliga vor sechs Jahren zählen die Trier nunmehr zu den echten Titelkandidaten. "Das Potenzial für den Titelgewinn ist dort sicher vorhanden. Die Mannschaft hat kaum Ausreißer und punktet gegen Teams, die hinter ihnen in der Tabelle stehen, eigentlich immer. Es wird ganz schwer", weiß Kowalski. lkl

    SG 99 Andernach
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach