40.000
  • Startseite
  • » Regionale Wirtschaft
  • » Unter dem Bundesdurchschnitt: Wirtschaft im Land nur mittelmäßig digital
  • Studie Größtes Hemmnis ist der mangelhafte Breitbandausbau - Wissing will eine Strategie für Rheinland-Pfalz

    Unter dem Bundesdurchschnitt: Wirtschaft im Land nur mittelmäßig digital

    Mainz. Wie digital sind Rheinland-Pfalz und seine Unternehmen? Die Antwort lautet: mittelmäßig, wenn man den Ergebnissen einer Untersuchung des Marktforschungsinstituts Kantar TNS folgt. Demnach kommt Rheinland-Pfalz auf einen Digitalisierungsgrad von 51 von 100 möglichen Indexpunkten. „Das ist zunächst einmal nicht schlecht, kann uns aber nicht zufriedenstellen“, sagte Wirtschaftsminister Volker Wissing (FDP). Rheinland-Pfalz liegt damit nur knapp unter dem Bundesdurchschnitt von 55 Punkten. „Eine Digitalstrategie ist dringend erforderlich“, betonte Wissing.

    Für die Untersuchung wurden 724 Unternehmen aus elf Branchen befragt. Sie sehen den fehlenden Ausbau des Breitbandnetzes als größtes Hemmnis. Die Regierung von SPD, FDP und Grünen solle ihn ...
    Lesezeit für diesen Artikel (368 Wörter): 1 Minute, 36 Sekunden
    Jetzt weiterlesen

    Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

     

    Alle Angebote im Überblick.

    Warum diese Seite?

    Fragen? Wir helfen gerne weiter:
    Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net