40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Neuwied/Linz
  • » Illegal abgeladene Fleischabfälle: Müllskandal geht über Puderbacher Grenzen hinaus
  • Aus unserem Archiv

    Puderbach/RegionIllegal abgeladene Fleischabfälle: Müllskandal geht über Puderbacher Grenzen hinaus

    Der Müllskandal von Puderbach hat offenbar größere Ausmaße als zunächst bekannt: Während Kreisverwaltung und Verbandsgemeinde das Waldstück bei Puderbach dieser Tage von 60 Mülltonnen voller illegal abgeladener Fleischabfälle befreien, werden in der Region zahlreiche weitere Funde publik. Ein Zusammenhang liegt nahe. Dietmar Kurz, Leiter Abfallwirtschaft in der Neuwieder Kreisverwaltung, will sich im weiteren Vorgehen auch mit den Kollegen im Westerwaldkreis besprechen.

    Von Verena Hallermann und Robin Brand

    Dort haben in der Gemeinde Nordhofen (Verbandsgemeinde Selters) illegal entsorgte Lebensmittelabfälle für Aufregung und Ekel gesorgt: Insgesamt 19 handelsübliche 240-Liter-Tonnen - solche, wie im Fall Puderbach verwendet wurden - mussten am Mittwoch aus dem Gemeindewald der Gemarkung Quirnbach entsorgt werden. Bislang unbekannte Täter haben die gammelnden Abfälle illegal am Wegrand entsorgt. Die Kosten für die Entsorgung muss die Gemeinde als Eigentümer des Waldes selbst tragen.

    Bei den Abfällen handelt es sich um gärende und entsprechend stinkende Essensreste, teilt die Westerwälder Kreisverwaltung mit. "Teilweise hatten die Abfälle schon eine breiige Konsistenz", sagt Pressesprecherin Alexandra Marzi. "Insofern geht von den Abfällen ein bestialischer Gestank aus." Darüber hinaus bestünde durch derartige Verunreinigungen auch die Gefahr einer Ausbreitung von Tierseuchen. Revierförsters Helmut Nett hatte sich die Verunreinigung vor Ort angesehen. Bei der Menge der Abfälle geht er davon aus, dass die Täter einen gewerblichen Hintergrund haben - ähnlich wie bei dem Fall in Puderbach. "Das ist eine Zumutung für Mensch und Tier", entrüstet sich Nett. "Wir mussten schnell handeln. So etwas ist absolut unverständlich." Er vermutet, dass die Tonnen vergangenes Wochenende abgeladen worden sind. "Da sind regelmäßig Wanderer in der Nähe", erklärt der Büroleiter der Verbandsgemeinde Selters, Wolfgang Klaus.

    Auch in Nordrhein-Westfalen gab es in den vergangenen Tagen mehrere ähnliche Vorfälle. In Castrop-Rauxel, Schwerte sowie in Haltern am See wurden literweise Abfälle illegal in Wäldern abgeladen, berichten die Ruhrnachrichten. Ein ähnliches Bild bot sich vor wenigen Tagen in Puderbach: 60 Mülltonnen und Fässer mit verdorbenen Lebensmitteln und einer undefinierbaren Masse wurden an einer Weggabelung entsorgt. Nach Angaben der Neuwieder Polizei könnte es sich um ein asiatisches Gewerbe handeln. Handschriftliche Notizen in türkischer Sprache und asiatische Soßen im Abfall deuteten darauf hin.

    Ob es eine Verbindung zwischen den Fällen gibt, ist unklar. Die Polizei Montabaur hat sich nicht zu ihren Ermittlungen geäußert. Auch beim Polizeipräsidium Koblenz waren keine genaueren Informationen zu erfahren.

    In Puderbach gestaltet sich der Abtransport indes schwieriger als gedacht. Mit Atemmasken gegen den bestialischen Gestank ausgerüstet, haben Arbeiter die ersten Mülltonnen aus einem Waldstück bei Reichenstein abtransportiert.

    Selbst zwei große Container reichten nicht aus, um die gesamte illegale Mülldeponie im Wald zu räumen, teilt Dietmar Kurz mit. Deshalb müssen die Arbeiter erneut anrücken, um den Wald von den Resten zu befreien. Der Müll wird auf der Deponie in Linkenbach entsorgt. "Möglicherweise handelt es sich um die selben Täter. Aber das ist nur eine Mutmaßung, bisher gab es noch keine Hinweise auf die Täter", sagt Kurz, der über die Ausmaße des Skandals überrascht ist.

    Hinweise nimmt die Kreisverwaltung telefonisch unter 02631/803 384 entgegen.

    Mit Atemmasken im Wald bei Puderbach: Gammeltonnen werden abtransportiert Puderbach: 60 Mülltonnen mit Essensresten im Wald entsorgt
    Neuwied Linz
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    Anzeige
    epaper-startseite
    Regionalwetter Neuwied
    Dienstag

    14°C - 26°C
    Mittwoch

    15°C - 29°C
    Donnerstag

    16°C - 26°C
    Freitag

    16°C - 25°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach