40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Neuwied/Linz
  • » Dreist: Feuerwehr während Rettungsaktion beklaut
  • Aus unserem Archiv

    OberradenDreist: Feuerwehr während Rettungsaktion beklaut

    So etwas haben die Aktiven der Feuerwehr Oberraden-Straßenhaus noch nicht erlebt: Während sie am vergangenen Freitag auf der A 3 helfen, eine eingeklemmte Person zu retten, entwenden Unbekannte die Vereinskasse aus dem Feuerwehrgerätehaus. Einen dreistelligen Betrag hatten die Feuerwehrleute darin aufbewahrt. Dass der Täter überführt wird, glaubt Wehrführer Christian Merkelbach nicht. Vielmehr setzt er auf das schlechte Gewissen des Unbekannten.

    So in etwa sieht die gestohlene Kasse nach einer Illustration der Feuerwehr aus.
    So in etwa sieht die gestohlene Kasse nach einer Illustration der Feuerwehr aus.
    Foto: Feuerwehr Oberraden-Straßenhaus

    „Was sind das für Menschen, die die Gelegenheit ausnutzen, dass wir als Feuerwehr unterwegs sind, um anderen in unserer Freizeit zu helfen und dann schamlos in unser Haus eindringen und uns beklauen?“, fragt die Feuerwehr auf ihrer Facebookseite ratlos. Wie der Unbekannte in das Feuerwehrgerätehaus eindringen konnte, kann sich Christian Merkelbach nicht erklären. „Vielleicht hat er die Gelegenheit des zufahrenden Tores genutzt und sich reingeschlichen“, überlegt er. Dass Anwohner Beobachtungen gemacht haben, die weiterhelfen, kann er sich kaum vorstellen. „Es sind bei einem Einsatz immer so viele Leute unterwegs, da ist immer jemand dabei, der in der Nachbarschaft nicht bekannt ist. Das ist nicht ungewöhnlich“, so der Wehrführer. Eine Strafanzeige bei der Polizei ist gestellt. „Aber davon erhoffen wir uns nicht viel.“ Dagegen hat Christian Merkelbach die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass der Täter selbst die Kasse wieder rausrückt. „Wie ist uns völlig egal. Er kann sie vor das Tor stellen oder uns ohne Absender schicken.“

    Mut macht den Aktiven derweil der rege Zuspruch, den sie über das Internet erfahren. Ihr Post auf Facebook wurde mehr als 300-mal geteilt, zählte am Dienstagvormittag mehr als 20.000 Aufrufe. Viele Menschen haben der Feuerwehr Spenden angeboten. „Wir sind überwältigt von der Resonanz die unser Beitrag findet. Die vielen Kommentare und das häufige Teilen des Beitrags ist doch ein Beweis dafür, dass die Bevölkerung hinter ihrer Feuerwehr steht. Dafür gilt es, ein großes Dankeschön auszusprechen“, kommentiert die Feuerwehr die vielen Kommentare auf Facebook. Mit dem ursprünglichen Beitrag habe man sich etwas Luft machen wollen. „Von den angebotenen Spenden sind wir echt überwältigt, und das sorgt für ein gutes Gefühl bei unserer Feuerwehrarbeit, welches leider durch den Diebstahl einen herben Dämpfer erlitten hat“, sagt Christian Merkelbach. Robin Brand

    Aufgrund der regen Nachfrage hat die Feuerwehr mittlerweile ein Spendenkonto eingerichtet: Raiffeisenbank Neustadt, IBAN DE 79 5706 9238 0100 1461 65

    Neuwied Linz
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    Anzeige
    epaper-startseite
    Regionalwetter Neuwied
    Freitag

    13°C - 24°C
    Samstag

    12°C - 21°C
    Sonntag

    12°C - 21°C
    Montag

    15°C - 24°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach