40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Nahe-Zeitung
  • » Naturschützer klagen: Auf Kröten wird kaum Rücksicht genommen
  • Aus unserem Archiv

    Naturschützer klagen: Auf Kröten wird kaum Rücksicht genommen

    VG Herrstein. Hierfür hat Heike Haberfellner nicht das geringste Verständnis: "Dieser Tage haben wir während der Sammlung an Ort und Stelle erlebt, wie wenig sich die Autofahrer an die Geschwindigkeitsbegrenzung halten. Sowohl in Fischbach als auch in Griebelschied, an beiden Straßen stehen Schilder mit dem Hinweis auf die Krötenwanderung, fuhr jeder rücksichtslos. Nicht einmal auf einer Strecke von knapp 400 Metern sind die Autofahrer bereit, ihr Fahrverhalten zu ändern", klagt sie.

    Vorsicht, Kröten auf der Straße! Wenn der Frühling kommt, sind zum Beispiel bei Fischbach und Griebelschied viele Amphibien unterwegs. Auch dieses Jahr sind Helfer unterwegs, um die Tiere zu retten. Sie klagen aber über rücksichtslose Autofahrer und mangelnde Unterstützung der Behörden. Foto: dpa
    Vorsicht, Kröten auf der Straße! Wenn der Frühling kommt, sind zum Beispiel bei Fischbach und Griebelschied viele Amphibien unterwegs. Auch dieses Jahr sind Helfer unterwegs, um die Tiere zu retten. Sie klagen aber über rücksichtslose Autofahrer und mangelnde Unterstützung der Behörden.
    Foto: dpa

    Wie in jedem Jahr weisen Tierschützer auch dieses Mal wieder auf die aktuelle Krötenwanderung hin. Die Ehrenamtlichen wollen alles daran setzen, so viele Tiere wie möglich davor zu bewahren, auf den Straßen bei Griebelschied und in diesem Jahr auch in Fischbach überfahren zu werden.

    Haberfellner kritisiert: "Bisher wurden keine dauerhaften Schutzmaßnahmen wie Amphibientunnel oder grüne Brücken errichtet, die es den Tieren ermöglichen, die Straße sicher zu überwinden. Auch die zugesagten Verkehrssperrungen wurden nicht genehmigt." Somit hätten die Tierschützer nur die Möglichkeit, die Kröten auf und an der Straße einzusammeln. Ihr Appell geht an alle Autofahrer, unbedingt die aufgestellten Krötenschilder mit der Tempobegrenzung auf 30 km/h zu beachten, um die Menschen nicht zu gefährden und möglichst keines der Tiere zu überfahren. "Die Tiere mit hoher Geschwindigkeit zwischen die Räder zu nehmen oder an ihnen vorbeizufahren, bedeutet nicht, dass sie nicht sterben. Der Sog der Geschwindigkeit sorgt dafür, dass die Kröten trotzdem sterben. Wir bitten auch um Verständnis dafür, wenn ein Autofahrer mal warten muss, bis die Helfer die Straße verlassen haben", sagt Haberfellner.

    Voriges Jahr hätte der Landesbetrieb Mobilität (LBM) Bad Kreuznach zugesagt, 2016 die betroffenen Straßen während der Krötenwanderung in Griebelschied komplett für den Verkehr zu sperren. Als dann dieses Jahr die dafür nötigen Anträge beim Kreis Birkenfeld und der Verbandsgemeinde Herrstein gestellt wurden, seien diese aber überraschend abgelehnt worden. Die Begründung des LBM sei, dass in den Osterferien die Straße von Kirn in Richtung Bergen wegen Baumfällarbeiten gesperrt sei und die Straße von Hahnenbach nach Griebelschied als Umleitungsstrecke für die Vollsperrung benutzt werden müsse. Auf die Frage, was nach den Osterferien sei, wenn die Baumfällarbeiten abgeschlossen sind, bekamen die ehrenamtlichen Helfer nach eigener Aussage keine Antwort. Die VG Herrstein habe den Antrag, eine Seitenstraße während der Krötenwanderung zu sperren, mit der Begründung abgelehnt, diese Straße sei dem öffentlichen Verkehr gewidmet und müsse zur Verfügung stehen. Haberfellner meint: "Das ist völlig unverständlich, da diese Straße von den Bewohnern nicht zwingend benutzt werden muss, um zu den einzelnen Wohnhäuser zu gelangen." vm

    • Es werden dringend Helfer gesucht, die beim Einsammeln der Kröten unterstützen. Kontakt: Telefon 0174/240 24 14 (Heike Haberfellner)

    Idar-Oberstein Birkenfeld
    Meistgelesene Artikel
    Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
    Stefan Conradt (sc)
    Redaktionsleiter
    Tel. 06781/605-43
    E-Mail


    Vera Müller (vm)
    Redakteurin
    Tel. 06781/605-52
    E-Mail


    Bettina Schäfer (bet)
    Redakteurin
    Tel. 06781/605-56
    E-Mail


    Andreas Nitsch (ni)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-45
    E-Mail


    Axel Munsteiner (ax)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-44
    E-Mail


    Peter Bleyer (pbl)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-58
    E-Mail


    Jörg Staiber (jst)
    Reporter
    Tel. 06781/605-63
    E-Mail


    Online regional
    Bettina Tollkamp

    Bettina Tollkamp

    Chefin v. Dienst

     

    E-Mail

    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Regionalwetter
    Sonntag

    7°C - 21°C
    Montag

    10°C - 22°C
    Dienstag

    11°C - 26°C
    Mittwoch

    14°C - 30°C
    epaper-startseite
    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    Anzeige
    Jahresrückblick 2016 der NZ