Archivierter Artikel vom 20.02.2016, 16:48 Uhr

Michael Fuchs

Der Koblenzer Bundestagsabgeordnete Michael Fuchs (CDU), immerhin Fraktionsvize der Union, kann eine Menge wirtschaftspolitischen Sachverstand in die Waagschale werfen. Der Mittelstandspolitiker amtierte lange Zeit als Präsident des Bundesverbandes des deutschen Groß- und Außenhandels.

Foto: Weber

Das politische Geschäft kennt er wie seine Westentasche. Über Verbindungen in alle möglichen Unternehmen verfügt er reichlich. Sollte er CDU-Wirtschaftsminister in Rheinland-Pfalz werden, dürfte er in diesen Kreisen wenig Akzeptanzprobleme haben.

Fuchs ist Spitzenverdiener bei den Nebeneinkünften, was ihm schon viel Kritik eingebracht hat, aber auch zeigt, dass sein Rat gefragt ist. Als exponierter Befürworter der Atomkraft und als Gegner des Mindestlohns ist er für Anhänger von SPD und Grünen ein rotes Tuch. Fuchs polarisiert und provoziert. Aber er versteckt sich nicht. Politisch hat er klare Konturen.

db