Archivierter Artikel vom 10.01.2014, 06:46 Uhr

Kammer: Beispiel für Zuschüsse

Ein Beispiel, wie nach den Vorgaben des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle und des Bundesinstituts für Berufsbildung beispielsweise eine Investition von 1,754 Millionen Euro für das Bauzentrum 2013 finanziert wurde:

Bund und Land gingen von einer bewilligten Summe von 1,639 Millionen Euro aus. Davon übernahm der Bund 733 000 Euro. Den Landesanteil von 489 000 Euro und den Eigenanteil von 407 000 Euro plus einen Anteil von ungeförderten Kosten von 125 000 Euro musste die HwK tragen. Auch in Zukunft fallen Barmittel des Landes bis 2022 weg.