Archivierter Artikel vom 05.07.2016, 22:03 Uhr
Plus
Rheinland-Pfalz

Die Leiden der rheinland-pfälzischen Kliniken

Die rheinland-pfälzischen Krankenhäuser haben ein Problem: Sie sind umzingelt von großen Ballungsgebieten wie der Rhein-Main-Region oder dem Raum Köln-Bonn. Und die Patienten zwischen Betzdorf und Zweibrücken sind mobil. Wenn sie schwer krank sind und eine Operation planbar ist, dann gehen viele Rheinland-Pfälzer gern über die Landesgrenzen – in große Spezialkliniken in Wiesbaden oder Bonn. Das lässt sich zumindest dem Gutachten des Rheinisch-Westfälischen Instituts für Wirtschaftsforschung (RWI) in Essen entnehmen, das Studienautor Prof. Dr. Boris Augurzky zusammen mit den Auftraggebern, mehreren Kassen aus Rheinland-Pfalz, vorgestellt hat.

Lesezeit: 3 Minuten
+ 2 weitere Artikel zum Thema