40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Projektbausteine: Module der dezentralen Buga 2031
  • Aus unserem Archiv

    Projektbausteine: Module der dezentralen Buga 2031

    Baukultur: Sanierung bedeutender Bauten und deren Umfeld – etwa Burgen, Ortskerne oder Marktplätze.

    • Baukultur: Sanierung bedeutender Bauten und deren Umfeld – etwa Burgen, Ortskerne oder Marktplätze.
    • Buga-Bühnen: Bedeutende Bühnen mit ausreichender Kapazität und Logistik für mehrere Tausend Besucher.
    • Buga-Hotels: Übernachtungsmöglichkeiten und breite gastronomische Angebote, die von Besuchern im Ticketsystem gebucht werden können.
    • Buga-Seilbahn: Die Seilbahn zwischen dem Deutschen Eck und der Festung Ehrenbreitstein spielt im Mobilitätskonzept eine entscheidende Rolle.
    • Buga-Shuttles: Besucher werden von Sammelparkplätzen zu Schwerpunktorten oder Knotenpunkten des Mobilitätsnetzes befördert.
    • Buga-Wein: Beispielsweise Weinbergsführungen, Verkostungen oder Angebote besonderer Winzer
    • Buga-Überlaufstellplatz: Wenn die Zentralparkplätze belegt sind.
    • HöhenAktiv: Entwicklungen inden Höhengemeinden: Fern- und Rundwanderwege verknüpfen, neue Aussichtspunkte schaffen.
    • Kirscherlebnispfad: Wanderweg entlang von Kirschbäumen, der Wissen über Obstanbau und Ernte vermittelt und Erlebnisstationen bietet.
    • Obstlehrgarten: Vermittelt wissen über Obstanbau, Ernte und Sortenkenntnis. Im Herbst darf selbst geerntet werden.
    • Schwimmende Blumenhallen: Alleinstellungsmerkmal und gleichzeitig das die gesamte Region verbindende Element.
    • RheinBalkone: Besondere Ausblicke und Flächen am Talhang oder auf den Höhen. Ausbau von Aussichtspunkten oder Inwertsetzung vorhandener Baukultur.
    • RheinGesichter: Das Gesicht der Kulisse zum Rhein: Promenaden, Rheinanlagen und Rheinvorland inklusive Hochwasserschutzmaßnahmen.
    • RheinPerlen: Der Rhein als Naherholungsraum mit Rheinstränden, Kiesbänken oder Wassersportanlagen.
    • Turner-Route: Die Gemälde von William Turner zählen zu den wichtigsten Kunstwerken der Rheinromantik. Besondere Punkte seiner ersten Rheinreise 1817 werden mit Tafeln markiert und digital verortet.
    • Veranstaltungsorte: Orte, an denen Buga-Events oder kleinere örtliche Veranstaltungen wie Weinfeste stattfinden.
    • Wanderbare Buga: Inszenierung und Ausbau von aktiven Angeboten – von Wanderwegen über Sportangebote bis hin zu flussläufig erreichbaren Attraktionen.
    • Wassertaxis: Sie verbinden die Orte entlang des Rheins und bieten Querungsmöglichkeiten an bisher nicht vorhandenen Stellen.
    • Welterbe-Gastgeber: Zertifizierte Hotels, Wein- und Gasthäuser, deren Betreiber und Personal fundierte Kenner des Welterbe-Gebietes sind und als Botschafter für die Region stehen.
    • Welterbe-Gärten: Gartenanlagen von besonderem Wert sind vom Welterbe-Zweckverband zu einer Route zusammengefasst worden.
    • WelterbeErleben: Projekte, die der langfristigen Verbesserung der Mobilität dienen. Beispielsweise die barrierefreie Erschließung der Bahnhaltepunkte, das Schaffen von durchgängigen Radwegen, der Ausbau des Fahrradschnellweges. Aber auch Shuttleverbindungen, vertikale Mobilität sowie E-Mobilität an bestimmten Knotenpunkten.
    • Zentralparkplatz: Sammelplatz für Pkw und Busse, von dem aus während der Öffnungszeiten ein Shuttleverkehr zu den Buga-Bausteinen besteht. aj
    Rheinland-Pfalz
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Montag

    2°C - 4°C
    Dienstag

    4°C - 5°C
    Mittwoch

    6°C - 6°C
    Donnerstag

    5°C - 9°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!