Rheinland-Pfalz

„Omnibus für mehr direkte Demokratie“: Land will Bürgerbeteiligung leichter machen

Alle fünf Jahre dürfen die Bürger ihre Stimme an den Wahlurnen abgeben – aber reicht das eigentlich? „Leider haben in unserer heutigen Demokratie wir Bürger nicht mehr Rechte, als ein Bittsteller“, sagt Brigitte Krenkers von der Initiative „Omnibus für mehr direkte Demokratie“, die sich für bundesweite Volksabstimmungen einsetzt. Das sei einer Demokratie eigentlich „unwürdig.“

Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net