Koblenz/Berlin

Nach dem Bombergate: Wieso RLP-Chef der Piratenpartei ausgetreten ist

Ein Oben-Ohne-Foto aus Dresden mit Dank an Bomber-Harris, der deutsche Städte bombardieren ließ, brachte ihn stark ins Grübeln, der Umgang der Piratenpartei damit zum Austritt: Der Vorsitzende der Piraten in Rheinland-Pfalz hat die Partei verlassen, weil er die Politfreibeuter auf einem Kurs sieht, „bis nur noch genehme Piraten mit totalitär linkem Weltbild existieren“.

Lesezeit: 4 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net