Rheinland-Pfalz

Land lehnt Forderungen der Stadtchefs ab: Keine Elektrowaffen fürs Ordnungsamt

In Sachen Elektroschockpistolen ist Rheinland-Pfalz ein Vorreiter: Als erstes Bundesland will es die sogenannten Taser für den Streifendienst in allen 72 Polizeiinspektionen des Landes einführen. Und damit nicht genug: Die Oberbürgermeister der fünf größten Städte im Land hatten jüngst dafür plädiert, auch den kommunalen Vollzugsdienst mit den Starkstromwaffen auszustatten. Dieser Forderung erteilt die Landesregierung nun aber eine klare Absage.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net