Plus
Rheinland-Pfalz

Zweifel an Impfpriorisierung wachsen: Terminvergabe in Impfzentren des Landes sorgt für Unmut

Die Priorisierungsreihenfolge der Impfungen in Rheinland-Pfalz löst sich offenbar immer mehr auf. Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) verkündete am Mittwoch erneut: „Wir folgen der Bundesimpfordnung“, die Prioritätengruppe 2 werde vor der Priogruppe 3 geimpft. „Es wird niemand aus der Prio 3 vorgezogen“, versprach die Ministerin, die einzige Ausnahme seien die Lehrer: Rund 20.000 Lehrkräfte an weiterführenden Schulen würden in den ersten beiden Maiwochen geimpft.

Von Gisela Kirschstein Lesezeit: 3 Minuten
+ 4378 weitere Artikel zum Thema