Archivierter Artikel vom 16.04.2019, 18:44 Uhr
Plus
Mainz

Zum Abschied mal eben die Akten geschreddert: Rätsel um verschwundene Unterlagen in Mainz ist nicht gelüftet

Der Fall der verschwundenen Akten im Mainzer Wirtschaftsdezernat bleibt rätselhaft. „Es gibt keinen Anlass davon auszugehen, dass Relevantes vernichtet wurde“, sagte der Leiter des Revisionsamtes, Peter Huber, zunächst. Dann räumte er ein: Es wurde ein ganzes Computerlaufwerk verschoben, dazu zwei Container Akten von einer Entsorgungsfirma geschreddert. „Es ist nicht auszuschließen, dass etwas vernichtet wurde, was eine gewisse Relevanz hatte“, räumte er dann doch ein.

Von Gisela Kirschstein Lesezeit: 2 Minuten
+ 1 weiterer Artikel zum Thema