Archivierter Artikel vom 18.01.2020, 06:30 Uhr
Rheinland-Pfalz

Wird der Rhein zum Rinnsal? Was sind die Auswirkungen von Klimawandel und Niedrigwasser?

Auf unglaubliche 28 Grad heizt sich der Rhein im Hitzesommer 2018 auf. Wassertemperaturen wie in der Karibik. Ein neuer Rekord. Quasi Dürre von Februar bis November. Es ist das trockenste und zweitwärmste Jahr in Mitteleuropa seit Beginn der Wetteraufzeichnungen 1881. Bei Bingen können die Touristen bis zum Mäuseturm laufen, ohne nasse Füße zu bekommen. Urlaubsstimmung. Aber nicht bei den Binnenschiffern. Trotz der vielen Freizeit. Denn für Kapitäne und Matrosen ist es eine nervenaufreibende und teure Zwangspause.

Dirk Eberz Lesezeit: 4 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net