Archivierter Artikel vom 04.05.2019, 06:04 Uhr
Plus
Rheinland-Pfalz

Wie geht es dem Wald? Borkenkäfer-Befall wird aus der Luft erfasst

Nach der Dürre im Sommer 2018 und mehreren Stürmen dokumentieren Helikopter und Drohnen mit Kameras den Befall mit Borkenkäfern in rheinland-pfälzischen Wäldern. In dieser Woche sei etwa der Flug eines Hubschraubers über der Eifel geplant, teilte das Forstministerium in Mainz mit. „Voraussichtlich ab Mitte Mai fliegen auch drei eigens dafür beschaffte Drohnen über die besonders von Dürre und Borkenkäfern betroffenen Regionen Eifel, Westerwald und Hunsrück“, sagte Ministeriumssprecherin Josephine Keller. Am Boden seien schon jetzt Forstleute beinah rund um die Uhr unterwegs, um bei Bäumen beginnenden Befall von Borkenkäfern ausfindig zu machen.

Lesezeit: 2 Minuten