Plus
Rheinland-Pfalz

Wer gefährdet reihenweise Autofahrer?

Es ist ein Horror für jeden Autofahrer: Bei Tempo 100 hat Christian Solbach aus dem Westerwaldort Gebhardshain auf der Autobahn am 22. Mai ein Vorderrad verloren – als Opfer eines unbekannten Täters, der Radmuttern lockert. Die hochgefährliche Manipulation an Solbachs Auto ist aber längst kein Einzelfall.

Von Ursula Samary
Lesezeit: 3 Minuten
Die unheimliche Serie von gelösten Radmuttern begann im April in Oberwesel auf dem Parkplatz der DRK-Rettungswache. Inzwischen konzentriert sie sich mit nahezu 30 Fällen im Westerwald – und dort vor allem auf den Raum Betzdorf/Wissen. Ein Zusammenhang ist völlig unklar. Es gilt als nicht sehr wahrscheinlich, dass der Täter, der ...