Archivierter Artikel vom 28.04.2019, 13:56 Uhr
Plus
Koblenz

Wenn das Herz schwach wird: Prof. Feyrer und die Todesangst der Herzpatienten

Mehr als 6500 Rheinland-Pfälzer sind 2016 an einer Herzerkrankung gestorben, fast 2500 allein an einem Herzinfarkt. Herzleiden sind seit Jahren die häufigste Todesursache. Fast 32.500 Menschen in Rheinland-Pfalz erkranken jedes Jahr am Herzen und werden in einem Krankenhaus behandelt, mehr als 11.500 allein wegen eines Herzinfarkts. Diese nackten Zahlen finden sich im aktuellen Herzbericht der Deutschen Herzstiftung. Hinter jeder Zahl steckt ein oft dramatisches Patientenschicksal. Prof. Dr. Richard Feyrer, Direktor der Klinik für Herzchirurgie am Bundeswehrzentralkrankenhaus in Koblenz, hat jedes Jahr mit diesen Patienten zu tun. Im Interview mit unserer Zeitung berichtet der 57-Jährige von ihrer Todesangst und darüber, wie er damit umgeht:

Von Christian Kunst Lesezeit: 7 Minuten