Rheinland-Pfalz

Vier von fünf Bäumen sind beschädigt: Waldbesitzer im Land verlieren Millionen

Der Zustand der rheinland-pfälzischen Wälder ist schlecht. Vier von fünf Bäumen (82 Prozent) sind geschädigt. Borkenkäfer haben in den Jahren 2018 und 2019 insgesamt 3,5 Millionen Fichten getötet – und damit eine Fläche von 9500 Hektar kahl gefressen.

Carsten Zillmann Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net