Archivierter Artikel vom 16.06.2021, 06:00 Uhr
Plus
Rheinland-Pfalz

Viele Migranten fürchten die Impfung: So soll die Skepsis ausgeräumt werden

Dietmar Hoffmann redet Klartext: „Covid-19 ist nicht mehr auszurotten, jeder, der sich jetzt nicht impfen lässt, wird es bekommen, irgendwann wird man sich anstecken.“ Der Chef des Gesundheitsamtes Mainz-Bingen spricht ruhig, aber mit Nachdruck, vor ihm in der Halle sitzen etwa 20 Personen, gekommen, um den neuesten Stand zum Thema Corona-Impfungen zu erfahren. Da ist ein junger Mann aus Afghanistan, der seit Dezember 2015 hier lebt, da ist der syrische Journalist Ahmad Yassawi mit seiner Frau, aber auch Mitarbeiter von Flüchtlingshilfsorganisationen sind da.

Von Gisela Kirschstein Lesezeit: 3 Minuten
+ 4808 weitere Artikel zum Thema