Rheinland-Pfalz

Verwaltungsgericht hat entschieden: ZDF muss NPD-Spot nicht senden

Das von der NPD eiligst angerufene Mainzer Verwaltungsgericht erteilt der Partei eine Abfuhr: Das ZDF muss am Montag ihren Wahlspot nicht aussenden, denn er verstoße eindeutig gegen allgemeine Strafgesetze. Der Beitrag mache „in Deutschland lebende Ausländer in einer Weise bösartig verächtlich, die ihre Menschenwürde angreift und geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören“. Der 2. Senat am Oberverwaltungsgericht in Koblenz hat noch Freitagabend unter Vorsitz von Präsident Lars Brocker die Beschwerde der Partei zurückgewiesen und die Mainzer Entscheidung bestätigt. Die nächste Instanz wäre nun das Verfassungsgericht.

Ursula Samary Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net