Archivierter Artikel vom 05.11.2012, 17:09 Uhr
Plus
Cochem/Ulmen

Urteil: Eisenbahner sind schuld am Tod eines 17-Jährigen

Ein fröhliches Dampfspektakel der Vulkaneifelbahn verwandelte sich am Karsamstag 2010 in Ulmen abrupt in eine Katastrophe: Ein 17-jähriger Heizer-Lehrling aus dem Westerwald wurde bei der Reparatur seiner liegen gebliebenen Lok (N 11) von einem einfahrenden Zug (N 16) in den Tod gerissen.

Lesezeit: 2 Minuten
+ 4 weitere Artikel zum Thema