Archivierter Artikel vom 19.11.2017, 15:23 Uhr
Plus

Trauma Stalingrad: Wie die Schicksalsschlacht der 6. Armee noch bis heute nachwirkt

Keine Schlacht des Zweiten Weltkriegs ist emotional so aufgeladen wie die von Stalingrad. Vor 75 Jahren wird die 6. Armee an der Wolga von sowjetischen Truppen eingekesselt. Hunderttausende Soldaten werden ihre Heimat nie wiedersehen. Prof. Sönke Neitzel hat den Ort der Tragödie jüngst besucht. Im Gespräch mit unserer Zeitung erklärt der Potsdamer Militärhistoriker, was die Schlacht so verlustreich machte und ob der Oberbefehlshaber General Friedrich Paulus es überlebt hätte, wenn er gegen Adolf Hitlers Befehl ausgebrochen wäre.

Lesezeit: 5 Minuten