Archivierter Artikel vom 22.08.2010, 18:33 Uhr
Mainz

Tote Babys: Ministerin Ahnen fordert lückenlose Aufklärung

Die rheinland-pfälzische Wissenschaftsministerin Doris Ahnen (SPD) hat sich am Sonntag bestürzt über den Tod der beiden Säuglinge in der Mainzer Uni-Klinik gezeigt.

Mainz. Die rheinland-pfälzische Wissenschaftsministerin Doris Ahnen (SPD) hat sich am Sonntag bestürzt über den Tod der beiden Säuglinge in der Mainzer Uni-Klinik gezeigt.

Die genauen Umstände „dieser tragischen Ereignisse“ müssten lückenlos aufgeklärt werden, sagte Ahnen. Die Ministerin ist auch Aufsichtsratsvorsitzende der Universitätsmedizin Mainz. Die Säuglinge waren am Samstag nach der Versorgung mit einer mit Bakterien verunreinigten Infusion auf der Intensivstation im Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin der Universitätsmedizin Mainz gestorben. Fünf weitere Kinder, die dieselbe Infusions-Charge bekommen hatten, waren am Sonntagabend noch in kritischem Zustand.