Koblenz

Stressiger Job, angespannte Kunden: Stille Heldinnen und Helden

Die Plexiglasscheibe vor ihr ist neu. Blickt Anja Bernd von der Supermarktkasse auf, schaut sie jetzt durch eine durchsichtige Trennwand auf den Kunden auf der anderen Seite des Förderbandes. Die dünne, etwa eineinhalb Meter breite und hohe Scheibe soll einen Schutz für Bernd und all ihre Kollegen – meist Frauen – darstellen, die mitten in der Corona-Krise Tag für Tag, Stunde um Stunde hier im Koblenzer Edeka-Markt Goerzen an einer der fünf frisch mit Plexiglas abgeschirmten Kassen sitzen. Ein Schutz vor den Tröpfchen, über die das Virus übertragen wird. Deutschlandweit werden diese Scheiben inzwischen in Supermärkten und Discountern aufgebaut.

Anke Mersmann Lesezeit: 6 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net