Plus
Rheinland-Pfalz

Streit um Bereitschaftspraxen: CDU startet länderübergreifende Gesetzesinitiative

CDU Rheinland-Pfalz - Christoph Gensch
Christoph Gensch, gesundheitspolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, hat zusammen mit Parteifreunden aus anderen Bundesländern eine Initiative zur Lösung des Streits um die Schließung von Bereitschaftspraxen gestartet.   Foto: Thomas Frey/picture alliance/dpa
Lesezeit: 2 Minuten

Die Schließung von sieben Bereitschaftspraxen, unter anderem in Altenkirchen, Andernach und Emmelshausen, durch die Kassenärztliche Vereinigung (KV) erhitzt nach wie vor die Gemüter. Jetzt startet die CDU in mehreren Bundesländern eine Gesetzesinitiative zur Lösung des Problems. Vor dem heutigen Krisengespräch mit der KV-Spitze steigt der Druck auf Gesundheitsminister Clemens Hoch.

Unmittelbar vor dem Krisengespräch zwischen Gesundheitsminister Clemens Hoch (SPD) und der Spitze der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) zur Schließung von sieben Bereitschaftspraxen am Freitag erhöht die CDU-Opposition im Landtag den Druck auf die Landesregierung. Im Schulterschluss mit den CDU-Landtagsfraktionen in Baden-Württemberg, Schleswig-Holstein und im Saarland fordern die Christdemokraten von ihren jeweiligen ...