Mülheim/Rheinland-Pfalz

Straftat mit 12 Jahren: Mertin erwägt Einzelfalllösung

Die Vergewaltigung einer Frau in Mülheim, an der neben drei 14-Jährigen auch zwei zwölf Jahre alte Jungen beteiligt gewesen sein sollen, hat eine Debatte um die generelle Absenkung des Strafmündigkeitsalters nach sich gezogen. Der rheinland-pfälzische Justizminister Herbert Mertin (FDP) spricht in Anbetracht des aktuellen Falls von einer Art juristischen Grauzone: „Auch angesichts der furchtbaren Tat in Mülheim bin ich offen für eine Diskussion, ob das derzeitige Strafmündigkeitsalter angepasst werden sollte“, sagte er unserer Zeitung.

Luisa Götzen/dpa Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net