Archivierter Artikel vom 27.03.2019, 06:00 Uhr
Plus
Rheinland-Pfalz

Schulleiter geben Hubig ein „Ausreichend“: Bildungsministerin knapp über Bundesdurchschnitt

Die rheinland-pfälzische Landesregierung betont gern, dass Bildungspolitik zu ihrem Markenkern gehört. Gut möglich, dass die Schulleiter im Land das auch so sehen. Sicher ist allerdings, dass sie die Arbeit von Bildungsministerin Stefanie Hubig (SPD) in einer repräsentativen Umfrage des Verbandes Bildung und Erziehung (VBE) mit der Note 3,6 bewerten. Im Zeugnis stünde damit „ausreichend“, laut Schulordnung „eine Leistung, die zwar Mängel aufweist, aber im Ganzen den Anforderungen noch entspricht“. Die positive Nachricht: Der Bundesdurchschnitt liegt in der Umfrage bei 3,7.

Von Carsten Zillmann Lesezeit: 2 Minuten