Archivierter Artikel vom 28.10.2013, 07:07 Uhr
Kreis Ahrweiler

Sattelzug kippt um: A61 Richtung Süden gesperrt

Ein Sattelzug mit unbeladenem Tankauflieger ist Montagmittag um 12 Uhr auf der A 61 hinter dem Autobahnkreuz Meckenheim in Richtung Süden umgekippt. Die Folge: Kilometerlange Staus in beide Fahrtrichtungen.

Ein Sattelzug mit unbeladenem Tankauflieger ist Montagmittag auf der A 61 hinter dem Autobahnkreuz Meckenheim in Richtung Süden umgekippt. Die Folge: Kilometerlange Staus in beide Fahrtrichtungen. Foto: Winkler TV

Ein Sattelzug mit unbeladenem Tankauflieger ist Montagmittag auf der A 61 hinter dem Autobahnkreuz Meckenheim in Richtung Süden umgekippt. Die Folge: Kilometerlange Staus in beide Fahrtrichtungen. Foto: Winkler TV

Ein Sattelzug mit unbeladenem Tankauflieger ist Montagmittag auf der A 61 hinter dem Autobahnkreuz Meckenheim in Richtung Süden umgekippt. Die Folge: Kilometerlange Staus in beide Fahrtrichtungen. Foto: Winkler TV

Ein Sattelzug mit unbeladenem Tankauflieger ist Montagmittag auf der A 61 hinter dem Autobahnkreuz Meckenheim in Richtung Süden umgekippt. Die Folge: Kilometerlange Staus in beide Fahrtrichtungen. Foto: Winkler TV

Ein Sattelzug mit unbeladenem Tankauflieger ist Montagmittag auf der A 61 hinter dem Autobahnkreuz Meckenheim in Richtung Süden umgekippt. Die Folge: Kilometerlange Staus in beide Fahrtrichtungen. Foto: Winkler TV

Ein Sattelzug mit unbeladenem Tankauflieger ist Montagmittag auf der A 61 hinter dem Autobahnkreuz Meckenheim in Richtung Süden umgekippt. Die Folge: Kilometerlange Staus in beide Fahrtrichtungen. Foto: Winkler TV

Ein Sattelzug mit unbeladenem Tankauflieger ist Montagmittag auf der A 61 hinter dem Autobahnkreuz Meckenheim in Richtung Süden umgekippt. Die Folge: Kilometerlange Staus in beide Fahrtrichtungen. Foto: Winkler TV

Ein Sattelzug mit unbeladenem Tankauflieger ist Montagmittag auf der A 61 hinter dem Autobahnkreuz Meckenheim in Richtung Süden umgekippt. Die Folge: Kilometerlange Staus in beide Fahrtrichtungen. Foto: Winkler TV

Ein Sattelzug mit unbeladenem Tankauflieger ist Montagmittag auf der A 61 hinter dem Autobahnkreuz Meckenheim in Richtung Süden umgekippt. Die Folge: Kilometerlange Staus in beide Fahrtrichtungen. Foto: Winkler TV

Ein Sattelzug mit unbeladenem Tankauflieger ist Montagmittag auf der A 61 hinter dem Autobahnkreuz Meckenheim in Richtung Süden umgekippt. Die Folge: Kilometerlange Staus in beide Fahrtrichtungen. Foto: Winkler TV

Ein Sattelzug mit unbeladenem Tankauflieger ist Montagmittag auf der A 61 hinter dem Autobahnkreuz Meckenheim in Richtung Süden umgekippt. Die Folge: Kilometerlange Staus in beide Fahrtrichtungen. Foto: Winkler TV

Ein Sattelzug mit unbeladenem Tankauflieger ist Montagmittag auf der A 61 hinter dem Autobahnkreuz Meckenheim in Richtung Süden umgekippt. Die Folge: Kilometerlange Staus in beide Fahrtrichtungen. Foto: Winkler TV

Ein Sattelzug mit unbeladenem Tankauflieger ist Montagmittag auf der A 61 hinter dem Autobahnkreuz Meckenheim in Richtung Süden umgekippt. Die Folge: Kilometerlange Staus in beide Fahrtrichtungen. Foto: Winkler TV

Ein Sattelzug mit unbeladenem Tankauflieger ist Montagmittag auf der A 61 hinter dem Autobahnkreuz Meckenheim in Richtung Süden umgekippt. Die Folge: Kilometerlange Staus in beide Fahrtrichtungen. Foto: Winkler TV

Ein Sattelzug mit unbeladenem Tankauflieger ist Montagmittag auf der A 61 hinter dem Autobahnkreuz Meckenheim in Richtung Süden umgekippt. Die Folge: Kilometerlange Staus in beide Fahrtrichtungen. Foto: Winkler TV

Ein Sattelzug mit unbeladenem Tankauflieger ist Montagmittag auf der A 61 hinter dem Autobahnkreuz Meckenheim in Richtung Süden umgekippt. Die Folge: Kilometerlange Staus in beide Fahrtrichtungen. Foto: Winkler TV

Aus bisher nicht geklärten Gründen kam der Sattelzug aus dem Kreis Mayen-Koblenz unmittelbar hinter dem Autobahnkreuz ins Schleudern, kippte um und blieb quer auf der Fahrbahn liegen.

Der Tankauflieger durchbrach die Mittelschutzplanke und ragte teilweise in die Gegenfahrbahn hinein. Nach ersten Ermittlungen wurde der Fahrer nur leicht verletzt. Zur Bergung wurde die Richtungsfahrbahn Süden komplett gesperrt. Der Verkehr in Richtung Norden kann die Unfallstelle über den Standstreifen passieren.