Archivierter Artikel vom 08.08.2022, 19:07 Uhr
Plus
Rheinland-Pfalz

Riesenärger um den Zensus: Massenhaft Zwangsgelder angedroht

Der gelbe Brief, der den Koblenzer Rechtsanwalt und parlamentarische Geschäftsführer der Freien Wähler im Landtag, Stephan Wefelscheid, am 5. August erreichte, hat es so in sich, dass er ein Nachspiel im Landtag haben wird: Denn ihm wird per Einschreiben ein Zwangsgeld von 300 Euro angedroht, falls er nicht bis zum 17. August die Zensusfragen beantwortet. Nur Wefelscheid ist, wie er versichert, zuvor nie schriftlich dazu aufgefordert worden.

Von Ursula Samary Lesezeit: 4 Minuten
+ 6 weitere Artikel zum Thema