Archivierter Artikel vom 05.02.2019, 19:48 Uhr
Plus
Rheinland-Pfalz

Rheinland-Pfalz geht in Rente: 2040 ist jeder Dritte älter als 65 Jahre

Wer arbeitet, finanziert staatliche Einrichtungen. So unbeliebt Steuern und Abgaben beim Blick aufs eigene Konto sind, so unverzichtbar sind Straßen, Schulen und eine Absicherung im Alter. Das Verhältnis zwischen Menschen, die etwas leisten können, und solchen, die das nicht mehr (oder noch nicht) vermögen, wird sich in Rheinland-Pfalz in den kommenden Jahren aber drastisch verändern.

Von Carsten Zillmann Lesezeit: 3 Minuten