Archivierter Artikel vom 09.04.2020, 09:00 Uhr
Mainz/Berlin

Rettungsfonds für Kulturschaffende? Grüne fordern schnelle und bessere Hilfsmaßnahmen

Die vielfältige Kulturlandschaft in Deutschland ist durch den Shutdown in Gefahr geraten. „Die Kultur liegt im künstlichen Koma“, heißt es denn auch in einem Positionspapier der Bundesarbeitsgemeinschaft Kultur, das von zwei Dutzend Grünen-Politikern aus Bund und Ländern unterschrieben wurde. Kreativen, Kultur- und Medienschaffenden sei mit einem Schlag die Existenzgrundlage entzogen worden. Die Soforthilfen von Bund und Ländern reichten aber nicht aus, Teile des Kulturbetriebs fielen „durch alle Raster“, heißt es weiter.

Gisela Kirschstein Lesezeit: 1 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net