Archivierter Artikel vom 14.05.2019, 18:25 Uhr
Rheinland-Pfalz

Parteivertreter zu umstrittener Abgabe: Sind Straßenausbaubeiträge gerecht?

50.000 Euro – zu bezahlen innerhalb kürzester Zeit: Solch eine Forderung ist gerade einem Hausbesitzer in einer Kommune in Rheinhessen auf den Tisch geflattert. Der Grund: Straßenausbaubeiträge. Die Gelder, die von den Kommunen erhoben werden dürfen, führen nicht nur in kleinen Orten zu Unmut – auch in der Landeshauptstadt Mainz werden derzeit die Hausbesitzer ganzer Stadtteile zur Kasse gebeten, weil die Stadt Durchgangsstraßen verschönert. Das Thema hat nichts an Brisanz verloren.

Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net